Nespresso Vanilla Amaretti

von

Nespresso Variations heissen die aromatisierten Kaffeesorten die Nespresso jeweils gegen Ende Jahr lanciert. Die Kaffeekapseln werden als limitiertes nur für einige Wochen erhältliches Produkt vertrieben. Heute im Test: Der Nespresso Vanilla Amaretti:

Verpackung

Wie sämtliche Kaffeekapsel-Sorten von Nespresso ist auch die Vanilla Amaretti Röstung in der Standard Kartonverpackung mit jeweils 10 Kapseln erhältlich. Für die Variations Kaffeeröstungen gestaltet Nespresso jeweils eine etwas hübschere Verpackung, die sich von den Kaffeekapseln aus dem Standardsortiment etwas abheben soll. Beim Vanilla Amaretti hat Nespresso einige Verzierungen angebracht die durch die Prägung und die Verwendung von goldener Farbe hübsch aussieht. Praktischerweise besteht die Verpackung ausschliesslich aus Karton, die jeweils dem Recycling zugeführt werden kann.

Nespresso Vanilla Amaretti DSC_0230 DSC_0236 DSC_0233 DSC_0239

Kapsel

5 Gramm gemahlener und gerösteter Kaffee steckt in eine Nespresso Kaffeekapsel. Die Kapsel aus Aluminum ist seit der Markteinführung von Nespresso nahezu unverändert geblieben. Beim Variations Vanilla Amaretti hat Nespresso eine silberne Kapsel gewählt die farbig gesprenkelt ist. In der Kaffeeröstung befindet sich übrigens keine richtige Vanille und natürlich auch keine Amaretti Makaronen. Der Geschmack kommt ausschliesslich durch beigesetzte Aromastoffe in die Kapsel. Als Kaffeeröstung verwendet Nespresso die Sorte Livanto aus dem Standardsortiment.

DSC_0830 DSC_0846 DSC_0842 DSC_0837 DSC_0831

Aroma

Jetzt zur Verkostung des Nespresso Vanilla Amaretti. Gemäss Beschreibung soll der Kaffee Mandel- und Vanille-Aromen aufweisen, die an Amaretti Biscuits erinnern sollen. Auf der Intensitätsskala die bei Nespresso von 1 bis 12 reicht, wird der Vanilla Amaretti mit einer 6 eingestuft. Wie bei Nespresso Kaffee üblich, hat sich eine dicke und üppige Crema gebildet. Der Vanilla Amaretti riecht bereits merklich süsslich. In der Degustation zeigt sich eine deutliche Bittemandel-Note, die beispielsweise an Mandelgipfel erinnert. Der Kaffee ist leicht bitter, was den Effekt noch verstärkt. Insgesamt eine spannende Kombination, die sich weniger als „Alltagskaffee“ eignet, sondern als „Dessertkaffee“ und auch in Kombination mit Milch. Die zugesetzen Aromen sind relativ ausgeprägt, sodass die eigentlichen Kaffeenoten zu sehr verdrängt werden, dass dieser Kaffee regelmässig getrunken werden könnte.

DSC_0866 DSC_0862 DSC_0857 DSC_0851

Inhalt

Laut dem Hersteller besteht die Kaffeemischung aus 100% Arabicabohnen aus Süd- und Mittelamerika sowie Aromen.

Wie gefällt dir der Nespresso Vanilla Amaretti? Gibt jetzt deinen Kommentar ab:

Jetzt weitersagen:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone