Nespresso Hazelnut Dessert

von

Wie jedes Jahr hat Nespresso wieder einige Variations Sorten lanciert. Vorausgegangen ist eine Internet Abstimmung, mit welchem die Kunden ihre Special Edition wählen konnten. Einer der Variations 2014 ist der Nespresso Hazelnut Dessert, ein aromatisierter Kaffee mit Haselnuss-Aroma. Der Kaffee basiert auf dem Nespresso Livanto, ist aber zusätzlich mit Haselnussgeschmack angereichert. Wie schmeckt der Nespresso Hazelnut Dessert? Wir machen den Test:

Verpackung

Auch die Variations Kaffeeröstungen kommen in der Standardverpackung von Nespresso daher. Das Karton-Etui beinhaltet 10 Kaffeekapseln. Speziell an der Verpackung ist der silbern, farbige Aufdruck, der die Kartonbox etwas hochwertiger aussehen lässt. Laut den Angaben auf der Packung, sind dem Kaffee keine richtigen Haselnüsse beigesetzt, sondern ausschliesslich Aromen. Einige Rätsel lässt das Produktionsdatum aufkommen, das auf der Verpackung angedruckt ist. Es lautet nämlich auf den 10.07.2014. Die Abstimmung zum Variations 2014 hat aber erst im August 2014 begonnen. Hat hier Nespresso mit der Glaskugel gespielt oder war die Abstimmung nur eine Farce? Wir wissen es nicht…

Nespresso Hazelnut Dessert DSC_0929 DSC_0932 DSC_0934 DSC_0938

Kapsel

Die Nespresso Hazelnut Dessert Alukapsel ist silbern und mit farbigen Streifen versehen. In der Kaffeekapsel befindet sich rund 5 Gramm gerösteter und gemahlener Kaffee. Im Innern herrscht ein Überdruck, beim Verpackungsprozess wird nämlich ein Gas in die Kapsel gepresst um die Haltbarkeit zu verlängern. Dies ist ein gängiges Verfahren in der Lebensmittelindustrie. Für unseren Test haben wir eine Nespresso Hazelnut Dessert Kapsel aufgeschnitten. Deutlich zu sehen sind kleine, graue Kügelchen, die dem Kaffee beigemengt sind. Dies sind die hinzugefügten Haselnuss Aromen, die sich beim Durchfluss des heissen Wassers auflösen.

DSC_0942 DSC_0960 DSC_0958 DSC_0950 DSC_0944

Aroma

Nespresso empfiehlt, den Hazelnut Dessert als Espresso zuzubereiten, also mit rund 40 Milliliter Wasser. Während der Zubereitung riecht man bereits den deutlichen Haselnussduft. Der Kaffee ist recht bitter, irgendwie wird man an diesen Bittermandel Geschmack erinnert, der sich in Backwaren wie Nussgipfel findet. Aus unserer Sicht hat der Hazelnut Dessert von den drei Variations 2014 das authentischste Aroma. Wer an einem Sack gemahlener Haselnüsse schnuppert, ist nicht weit von diesem Kaffee entfernt. Auch dieser Kaffee ist grundsätzlich ein witziges Experiment das zeigt, welche Möglichkeiten die Aromaindustrie heutzutage hat. Für einen Alltagkaffee ist der Nespresso Hazelnut Dessert aber sicherlich nicht geeignet.

DSC_0981 DSC_0977 DSC_0974 DSC_0972 DSC_0965

Inhalt

Laut dem Hersteller besteht die Kaffeemischung aus 100% Arabicabohnen aus Süd- und Mittelamerika sowie hinzugefügte Aromen.

Wie gefällt dir der Nespresso Hazelnut Dessert? Verfasse jetzt deinen eigenen Testbericht in die Kommentare.

Jetzt weitersagen:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone