Bericht: Nespresso Ausstellung in der Umwelt Arena

von

Auf Einladung von Nespresso haben wir die momentan stattfindende Ausstellung zum Thema Recycling und Nachhaltigkeit besucht. Die Ausstellung läuft derzeit in der Umwelt Arena in Spreitenbach bei Zürich. Die Umwelt Arena ist eine Art Veranstaltungs- und Ausstellungszentrum für Energie- und Umweltfragen. Über 100 Unternehmen stellen dort in rund 45 Ausstellungen ihre Lösungen, Konzepte und Produkte in diesen Bereichen vor.

Recycling als Lieblingsthema von Nespresso

Kaffeekapseln sind derzeit am Boomen und die Verkaufszahlen steigen jährlich an. Dieser Erfolg bedeutet aber auch eine stetige Zunahme des verursachenden Müllberges. Im Gegensatz zu den meisten Kapselherstellern, bietet Nespresso seit längerer Zeit ein Rücknahme- und Recyclingprogramm an. Die Nespresso Kapseln sind aus Alu gefertigt und somit aus einem wertvollen und wiederverwendbaren Rohstoff. In der Ausstellung wird gezeigt, dass bereits seit 1991 ein System für das Sammeln und Wiederverwerten der Kaffeekapseln besteht. Auf einem Touch-Monitor lassen sich Informationen zu diesem Programm abrufen und visualisieren. Der Nespresso-Stand, der sich in der Umwelt Arena im Bereich „Recycling City“ befindet, macht bei unserem Besuch leider einen etwas verwahrlosten Eindruck (Feedback-Zettel sind leer, Schreiber defekt, Monitor funktioniert nicht richtig).

IMG_20140315_141413IMG_20140315_144322 IMG_3939IMG_3942 IMG_3941

Kaffeesatz für die Schweizer Rebbauern

Der zweite und grössere Ausstellungsbereich zeigt eine aufwändig gestaltete Landschaft mit vielen Details und sogar einem Bach mit fliessendem Wasser. Auf der linken Seite findet man liebevoll gestaltet die Welt der kolumbianischen Kaffeebauern. Überraschenderweise findet sich im rechten Teil eine Schweizer Flagge und das Gut sowie den Hof eines Rebbauern. Aus den gezeigten Filmen geht hervor, dass der Kaffeesatz aus den Nespresso Kapseln von den Rebbauern der Region Lavaux als Dünger verwendet wird. Die Kaffeekapseln sind aus Alu gefertigt, das ebenfalls recycliert werden kann. Gemäss Nespresso besteht mittlerweile ein umfassendes Netz an Sammelstellen. Laut eigenen Angaben umfasst dies in der Schweiz über 2700 Rückgabestellen. Zudem hat Nespresso das „Recycling at Home“ Programm lanciert, mit dem die gebrauchten Kapseln durch die Post zuhause abgeholt werden.

IMG_20140315_160522 IMG_20140315_160641 IMG_20140315_160629 IMG_3945 IMG_3948

Interessante aber oberflächliche Informationen

Der Besuch der Umwelt Arena ist im Allgemeinen sehr interessant. Die ganze Ausstellung ist sehr interaktiv konzipiert und vieles kann ausprobiert, getestet und angefasst werden. So können beispielsweise Elektromobile getestet, neuartige und besonders sparsame Haushaltsgeräte ausprobiert und mit eigener Muskelkraft Energie produziert werden. Teilweise ist die Produktedominanz der Hersteller zu hoch, man kommt sich vor, als sei man an einer Verkaufsmesse.
Die beiden Nespresso Bereiche sind insgesamt interessant und spannend gestaltet. Wer sich über die Recyclingmöglichkeiten der Nespresso Kapseln informieren möchte, kann dies in der Umwelt Arena auf kurzweilige Art und Weise tun. Wer aber nach detaillierteren Fakten und Kennzahlen nach den Nespresso Nachhaltigskeitsprogrammen sucht, wird leider enttäuscht. Dennoch muss Nespresso zu Gute gehalten werden, dass das Thema Recycling der Kaffeekapseln aktiv angegangen wird. Fast kein Kaffeekapsel Hersteller bietet hier Lösungen oder Recyclingsysteme.

Jetzt weitersagen:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone