Wie funktioniert Nespresso Recycling at Home?

von

Neben den vielen Vorzügen von Kaffeekapseln, ist der grösste Nachteil definitiv der anfallende Müll, der durch diese Verpackungsform anfällt. Kaffeekapseln aus Kunststoff landen normalerweise im Hauskehricht, da es dafür keine Recycling-Möglichkeiten gibt. Die Kapseln von Nespresso sind hingegen aus Aluminium gefertigt, dass sich wiederverwerten lässt. Wie die Ergebnisse einer Abfallprüfstudie des Schweizerischen Bundesamt für Umwelt (Bafu) aber zeigen, landen immer noch viele gebrauchte Alu-Kaffeekapseln im Müll. Für einige Kaffeetrinker ist der Aufwand wohl zu gross, den Abfall zu trennen und entsprechend dem Recycling zuzuführen.

Um diesem Problem Abhilfe zu schaffen, hat Nespresso vor einiger Zeit den Abholdienst „Recycling at home“ lanciert. In Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Post, werden die gebrauchte Kaffeekapseln zuhause abgeholt und dem Recycling zugeführt. Wie diese Methode genau funktioniert erfahrt ihr in unserem Test:

1. Recycling at Home Beutel bestellen

Bei der nächsten Kaffeebestellung im Nespresso Online-Shop kann der Recycling-Beutel gleich mitbestellt werden. Der schwarze Plastikbeutel kann auch in den Nespresso Boutiquen abgeholt werden. Der Sack sowie die Abholung zuhause sind gratis und mit keinen Kosten verbunden. Im Online-Shop findet sich die Bestelloption auf der linken Seite, bei der Kaffeeauswahl:

nespresso_recycling_at_home

2. Recycling Beutel verwenden

Der schwarze Plastikbeutel fasst rund 200 Kaffeekapseln. Kapseln von Drittanbietern sind jeweils meist aus Kunststoff und müssen somit vorher „herausgefischt“ werden. Der Beutel lässt sich an der Oberseite mit einem „Zip“ verschliessen, womit der Sack luftdicht ist.

DSC_0319 DSC_0322 DSC_0329

3. Abholung durch Postbote

Die Abholung durch die Schweizerische Post ist einfach. Wird bei der nächsten Nespresso Kapsel-Bestellung wieder ein Recyclingbeutel bestellt, erhält der Postbote automatisch den Hinweis, dass ein voller Beutel zur Abholung bereit steht. Den gefüllten Recyclingsack wird im Milchkasten deponiert und bei der Lieferung der neuen Nespresso Kaffeekapseln mitgenommen. Der Sack wird anschliessend zur Firma Barec nach Moudon im Kanton Waadt gesendet. Dort werden die Kapseln geschreddert und das Aluminum vom Kaffeesatz getrennt. Die Aluminium Schnipsel werden anschliessend zur Wiedereinschmelzung weiterverkauft und der Kaffeesatz zu Düngerbestandteil verwertet.

Fazit

Nespresso Recycling at Home ist eine einfache und simple Methode, seine gebrauchten Alukapseln zu recyclen. Diese Möglichkeit ist kostenlos und der Aufwand ist ausgesprochen minim. Der Weg zu einer Sammelstelle ist somit nicht mehr nötig und die Kapseln können buchstäblich vor der eigenen Haustüre entsorgt werden. Was Nespresso aber noch verbessern könnte ist die Verpackung des Recycling-Sacks. Dieser kommt nämlich verpackt in einer umfangreichen Kartonhülle daher, wobei sich die Frage stellt, ob dies denn wirklich nötig ist.

Jetzt weitersagen:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone