Tchibo Cafissimo Tuttocaffè Testbericht

von

Der deutsche Kaffeeröster Tchibo ist bereits seit längerem mit seinem Cafissimo Kapselsystem auf dem Markt präsent. Mit der Cafissimo Tuttocaffè hat Tchibo nun vor wenigen Wochen eine neue Kaffeemaschine lanciert. Die Tuttocaffè ist in Zusammenarbeit mit Saeco entstanden, einem italienischen Kaffeemaschinenhersteller, der zum Philips Konzern gehört. Im Gegensatz zur ebenfalls in diesem Jahr lancierten Cafissimo Latte Maschine die auch Milchgetränke zubereiten kann, soll die Tuttocaffè vor allem eines können: Schnell und unkompliziert Kaffee zubereiten. Wir machen den Check:

Tchibo Cafissimo Tuttocaffè Verpackung DSC_0161 DSC_0145 DSC_0168 DSC_0171

Lieferumfang

Der Lieferumfang der 99 Euro (Deutschland) teuren Tchibo Cafissimo Tuttocaffè Kapselmaschine besteht neben der eigentlichen Kaffeemaschine aus folgenden Teilen:

  • Wassertank mit abnehmbarem Deckel
  • Tropfbehälter
  • Herausnehmbarer Kapselauffangbehälter
  • Abtropfgitter aus Blech
  • Verchromter Tassentisch 2-stufig höhenverstellbar
  • Bedienungsanleitung sowie Garantiebestimmungen

Die Maschine wird mit einer rund 40-seitigen Bedienungsanleitung geliefert, die Kapitel in verschiedenen Sprachen umfasst. Die Anleitung beinhaltet Hinweise zur Inbetriebnahme sowie Wartung der Maschine, Sicherheitshinweise, Garantiebestimmungen etc. Tchibo gewährt auf der Kaffeemaschine eine Garantiezeit von 40 Monaten. Bei Fragen oder Probleme mit der Tuttocaffè Maschine kann eine Servicehotline angerufen werden. Zudem besteht die Möglichkeit, direkt eine von 600 Tchibo Filialen aufzusuchen.

Caffissimo Tuttocaffè DSC_0224 DSC_0214 DSC_0202 DSC_0191

Verarbeitung der Kaffeemaschine

Die Tchibo Cafissimo Tuttocaffè ist in den Farben schwarz, weiss und rot erhältlich. In unserem Test verwenden wir das rote Modell. Da es sich beim Hersteller Saeco um eine italienische Firma handelt, ist die offizielle Bezeichnung natürlich „Rosso“. Die Tuttocaffè besteht nahezu ausschliesslich aus Kunststoff. Ausnahme bilden der Schliesshebel und das herausnehmbare Abtropfgitter, das aus Blech gefertigt ist. Auch die verchromten Teile die der Maschine einen exklusiven Touch verleihen, sind aus Plastik. Grundsätzlich würde die Verwendung von Materialien wie Metall oder Blech die Maschine hochwertiger erscheinen lassen, dies verteuert aber auch die Produktionskosten. Kunststoff ist aber auch bei anderen Herstellern von Kapselmaschinen in diesem Preissegment das vorherrschende Material.
Die Cafissimo Tuttocaffè ist rundherum auf Hochglanz poliert und macht insgesamt einen hochwertigen und ansprechenden Eindruck. Die Oberfläche der Maschine ist zudem recht resistent gegenüber Fingerabdrücken, nur an den verchromten Stellen hinterlassen Berührungen ihre Spuren.
Die Bedienungstasten haben einen angenehmen Druckpunkt und sind ideal platziert. Die Maschine ist rund 4 Kilogramm schwer und somit nur minim schwerer als Konkurrenzmodelle wie beispielsweise die Aldi Expressi oder die Cremesso Compact One. Im Vergleich zu den beiden erwähnten Kaffeemaschinen ist die Tuttocaffè mit Abmessungen von B 15 x H 36 x T 26,5 cm ein bisschen kleiner. Das Stromkabel der Tchibo Cafissimo Tuttocaffè ist rund 80cm lang, was für die meisten Installationen genügend ist.

Tuttocaffè Testbericht DSC_0229 DSC_0234 DSC_0248 DSC_0273

Erste Inbetriebnahme

Die Tuttocaffè ist nach dem Auspacken bereits fertig zusammengebaut. Einzig die Plastikhülle und die zur Fixierung während des Transportes angebrachten Klebestreifen müssen entfernt werden. Es empfiehlt sich, den Wassertank vor der ersten Befüllung zu reinigen und gut zu spülen. Der an der Rückseite der Maschine angebrachte Wassertank verfügt über einen Deckel. Zum Befüllen mit Wasser kann der komplette Tank abgedockt und befüllt werden. Alternativ wird nur der Deckel entfernt und der Tank direkt so befüllt. Der Wassertank fasst rund 0.7 Liter Wasser, was im Vergleich zu anderen Maschinen eher etwas klein ist.
Vor der ersten Zubereitung eines Kaffees muss die Maschine gründlich gespült werden. Dazu den Wassertank bis zur maximalen Füllmenge befüllen (Anzeige MAX). Anschliessend eine grosse Tasse unter den Auslauf stellen. Um die Maschine in Betrieb zu nehmen, muss die On/Off Taste gedrückt werden (im Bedienfeld Taste ganz links). Die On/Off Taste blinkt nun grün. Die Maschine benötigt nun rund 45 Sekunden Aufwärmzeit. Sobald das Bedienfeld nicht mehr blinkt, ist die Tuttocaffè bereit. Spätestens jetzt muss der Hebel der Maschine (ohne Kapsel) geschlossen werden. Nach betätigen der gelben Taste (Programm: Cafe Creme), wird die Maschine entsprechend mit heissem Wasser durchgespült. Der Spülvorgang sollte einige Male wiederholt werden, bis das Wasser im Tank verbraucht ist.

DSC_0277 DSC_0284 DSC_0306 DSC_0318 DSC_0333

Getränke zubereiten

Die Tuttocaffè verfügt über verschiedene Programme zur Zubereitung von Kaffee, die über die verschiedenen Tasten gewählt werden können. Ab Werk ist für jedes Programm bereits eine Wassermenge vorprogrammiert. Die verwendete Wassermenge kann jedoch auch individuell angepasst und programmiert werden. Ohne eigene Einstellungen bereitet die Maschine den Kaffee wie folgt zu:

  • Kleine/weisse Tasse: Zubereitung von Espresso mit einer Wassermenge von rund 40 Milliliter
  • Grosse/gelbe Tasse: Zubereitung von Caffè Crema mit einer Wassermenge von rund 125 Milliliter
  • Grosse/blaue Tasse: Zubereitung von Filterkaffee mit einer Wassermenge von rund 125 Milliliter

Um die gewünschte Wassermenge anzupassen, muss die Taste (z.B. kleine Tasse/Espresso) drei Sekunden gedrückt gehalten werden. Die Taste fängt nun an zu blinken und die Getränkezubereitung startet. Sobald die gewünschte Wassermenge verwendet wurde, die Taste erneut drücken. Die verwendete Wassermenge ist nun gespeichert. Die mögliche Mindestmenge ist 30 Milliliter und die Maximalmenge liegt bei 300 Milliliter. Um die individuell programmierten Wassermengen zu löschen, muss bei ausgeschalteter Maschine die On/Off Taste sowie die Filterkaffee/blaue Tasse Taste 5 Sekunden lang gedrückt werden.
Der Tassentisch kann je nach Grösse der verwendeten Tasse entsprechend auf zwei Höhen eingerastet werden. Bei ganz grossen Getränken (z.B. Latte macchiato Gläser), kann der Tassentisch auch komplett entfernt werden.
Um Strom zu sparen, schaltet sich die Tuttocaffè nach rund 9 Minuten automatisch aus. Interessanterweise hat diese Kaffeemaschine keinen zusätzlichen Hauptschalter. Bei allen bislang getesteten Maschinen war jeweils ein Hauptschalter vorhanden, der sich normalerweise an der Rückseite des Gerätes befindet.

DSC_0385 DSC_0397 DSC_0404 DSC_0411 DSC_0431

Kaffeekapseln

Die Kaffeekapseln für das Cafissimo System sind aus Kunststoff gefertigt. Verbrauchte Kapseln können leider nicht recycliert werden und müssen im Hausmüll entsorgt werden. Im Innern der Kapseln befindet sich rund 7 Gramm gemahlener und gerösteter Kaffee. In den Cafissimo Kapseln befinden sich zudem zwei Plastiksiebe, die wohl den Kaffeesatz zurückhalten. Die Kapseln lassen sich laut den Verpackungsangaben rund 1 Jahr lagern.
Neben den Original Cafissimo Kaffeekapseln gibt es keine Alternativen oder Kapseln von Drittherstellern die verwendet werden könnten. Kaffeekapseln von anderen Systemen sind meist punkto Form und Grösse abweichend, womit diese nicht in der Cafissimo Tuttocaffè verwendet werden können. Einzig die Kaffeekapseln der Aldi Expressi, sind auf den ersten Blick nahezu baugleich. Im Innern der Aldi Kapseln sind aber keine Siebe vorhanden nur eine Art Filter. Ob diese Kapseln mit der Tuttocaffè kompatibel sind, haben wir bis anhin nicht überprüft.

Tchibo Kaffeekapseln DSC_0354 DSC_0361 DSC_0367 DSC_0369

Qualität der Tchibo Cafissimo Tuttocaffè

Unsere Tchibo Tuttocaffè macht sich im glänzenden Ferrari-rot mit italienischem Designeinfluss prächtig. Auf der einen Seite wirkt die Maschine modern und andererseits erinnert sie an kultige Vespa Roller und Kühlschränke im Retro Design. Generell ist die Maschine sauber verarbeitet. Wie bereits erwähnt, ist die Maschine fast ausschliesslich aus Kunststoff gefertigt. Mit einem Meter Abstand zur Maschine, sieht die Oberfläche aus als bestünde sie aus Blech und verchromten Metallteilen.
Die Geräuscheemission ist bei der Tchibo Tuttocaffè vergleichbar mit Kapselmaschinen von anderen Herstellern. Die Maschine vibriert bei der Zubereitung von Getränken merklich, die Tassen bleiben aber stabil auf dem Tassentisch.
Was uns allgemein sehr positiv auffällt die die Tatsache, dass die Maschine sehr wenig tropft. Insbesondere nach der Zubereitung von Getränken oder beim öffnen des Bügels ist die Tuttocaffè sehr tropf arm. Dies ist auch ein Muss, da die Tropfschale im Vergleich zu anderen getesteten Maschinen sehr klein ist (siehe Bild 2).
Sehr gut gelöst ist auch das Design des Wassertanks. Dieser lässt sich einfach und problemlos entfernen und wiedereinsetzen. Mit einem Fassungsvermögen von nur rund 0.7 Liter ist er jedoch etwas klein geraten. Gleiches gilt für den Kapselbehälter, ca. nach 6 verbrauchten Kapsels ist dieser voll und muss geleert werden (siehe Bild 3).
Sehr gut klappt das Einlegen von Kaffeekapseln. Der Bügel lässt sich einfach und ohne viel Wiederstand schliessen und der Auswurf von verbrauchten Kaffeekapseln funktioniert tadellos. Gut sind die Tasten für die Programmwahl. Diese haben einen angenehmen Druckpunkt und sind beleuchtet sowie farblich unterscheidbar. Was uns nicht gefällt ist der höhenverstellbare Tassentisch, der sich auf der oberen Stufe nur schlecht einrasten lässt und keinen stabilen Eindruck vermittelt.
Eine tolle Funktion ist zudem die Hinweislampe direkt über dem Bedienfeld. Die Lampe zeigt an, wenn das Gerät entkalkt werden muss oder wenn sich zu wenig Wasser im Tank befindet.
Bilder 4 und 5: Grössenvergleich Tchibo Cafissimo Tuttocaffè vs. Cremesso Compact One vs. Aldi Expressi.

Cafissimo Tuttocaffè Tassentisch DSC_0447 DSC_0463 DSC_0483 DSC_0492

Sortiment

Das verfügbare Sortiment an Kapseln beschränkt sich auf Kaffee. Anfangs 2015 will Tchibo aber auch Teekapseln herausbringen, die mit der Cafissimo Maschine zubereitet werden können. Das Sortiment an Kaffeekapseln ist umfangreich um umfasst Kaffeekapseln für Espresso, Cafe Creme (Lungo) und auch Sorten, die dem Geschmack von Filterkaffee ähneln sollen. Derzeit sind rund 15 Kaffeesorten erhältlich. Neben sogenannten Single Origin Röstungen, die jeweils ausschliesslich Kaffee aus einer bestimmten Region beinhalten, werden auch regelmässig limitierte Special Editionen lanciert.
Nicht erhältlich für das Cafissimo System sind Milchmischgetränke wie Kakao oder Cappuccino, die andere Hersteller von Kapselsystemen teilweise im Angebot haben. Diese sind qualitativ aber häufig nicht sehr hochwertig, da statt frischer Milch nur Milchpulver verwendet wird.
Die Cafissimo Kapseln werden jeweils in Packungen mit 10 Kaffeekapseln verkauft. Einige Sorten sind zudem in grösseren Mengen mit 80 bzw. 96 Kaffeekapsel erhältlich. Preislich variieren die Tchibo Kapseln je nach Kaffee. Die günstigsten Sorten beginnen bei 2.69 Euro (Deutschland) bzw. 3.50 CHF (Schweiz).

Tchibo Kaffeekapseln DSC_0508 DSC_0511 DSC_0515 DSC_0518

Degustation Cafissimo Espresso kräftig

Die Sorte „Cafissimo Espresso kräftig“, ist eine Mischung mit Arabica- sowie Robustabohnen. An der Oberseite hat sich eine leichte, bräunliche aber etwas kurzlebige Crema gebildet. Der Espresso ist sehr kräftig, aromatisch und intensiv. Der Säuregehalt ist sehr angenehm. Ein toller und authentischer Espresso.

DSC_0527 DSC_0542 DSC_0547 DSC_0549 DSC_0550

Degustation Cafissimo Kaffee kräftig

Die Sorte „Cafissimo Kaffee kräftig“, bereiten wir in der grossen Tasse als Lungo zu. Trotz der Wassermenge von rund 125 Milliliter, zeigt sich diese Röstung intensiv und aromatisch mit einem würzig-kräftigen Geschmack. Der Kaffee hat nur ganz dezente Bitternoten und einen ausgewogenen Säuregehalt.

DSC_0540 DSC_0557 DSC_0560 DSC_0567 DSC_0570

Degustation Cafissimo Caffè Crema Lenca Orellana

Der Lenca Orellana ist eine limitierte Kaffeesorte, die nur für kurze Zeit angeboten wird. Diesen Kaffee haben wir als Lungo zubereitet. Diese Mischung ist eher leicht geröstet und hat einen milden, lieblichen und leichten Charakter. Der Kaffee ist sehr angenehm und ausgewogen aber dennoch aromatisch.

DSC_0532 DSC_0577 DSC_0581 DSC_0591 DSC_0596

Fazit und Empfehlung

Mit der Cafissimo Tuttocaffè hat Tchibo eine solide und recht ausgereifte Maschine auf den Markt gebracht. Die Tuttocaffè überzeugt durch das moderne Design, einer insgesamt hochwertigen Verarbeitung und durchdachten Funktionalitäten. Dank dem breiten Sortiment an Kaffeesorten, der individuell programmierbaren Wassermenge und der einfachen Handhabung, kann jedermann seinen gewünschten Kaffee zubereiten.
Die Maschine arbeitet sehr sauber, spritzt und tropft nicht. Mit einer durchschnittlichen Aufwärmzeit von rund 45 Sekunden gehört die Tuttocaffè zwar nicht zu den schnellsten Maschinen, dennoch ist dieser Wert ausreichend. Etwas klein geraten ist aus unserer Sicht der Wassertank, der nur rund 0.7 Liter Wasser fasst. Der Wassertank ist gut konzipiert, mit einem Deckel versehen und lässt sich einfach und problemlos an der Maschine andocken.
Bei einer Maschine dieser Preisklasse nicht selbstverständlich ist die Hinweislampe, die den Benutzer über einen leeren Wassertank oder eine notwendige Entkalkung informiert. Die Bedienung der Maschine ist einfach und selbsterklärend. Das Bedienfeld ist gut positioniert und die Tasten verfügen über einen angenehmen Druckpunkt und sind zudem beleuchtet.
Das Einlegen von Kaffeekapseln funktioniert tadellos und ohne grossen Kraftaufwand. Auch das Auswerfen der verbrauchten Kaffeekapseln ist bei der Tuttocaffè problemlos. Leider ist der Kapselbehälter etwas klein, spätestens nach 6-7 Kapseln muss dieser geleert werden.
Der höhenverstellbare Tassentisch ist eine gute Idee, jedoch aus unserer Sicht jedoch zu wenig solide umgesetzt. Insbesondere wenn der Tassentisch auf der oberen Stufe angebracht wird, ist das Ganze eine etwas wacklige Sache.

Vorteile / Nachteile

Ansprechendes, modernes Design
Maschine tropft nicht
Recht kompakte Abmessungen
Verschiedene Zubereitungsprogramme vorhanden und Wassermenge individuell programmierbar
Anzeige bei zu tiefem Wasserstand und notwendiger Entkalkung
Breites Sortiment an Kaffeekapseln erhältlich
Garantiedauer von 40 Monaten und telefonische Service Hotline

Maschine besteht fast ausschliesslich aus Plastik
Wassertank mit 0.7 Liter etwas klein
Höhenverstellbarer Tassentisch etwas wackelig
Keine Recyclingmöglichkeit für gebrauchte Kapseln

Hast du die Cafissimo Tuttocaffè auch schon getestet? Schreibe deine Erfahrungen jetzt in die Kommentare. Einen weiteren Testbericht zur Cafissimo Tuttocaffè findest du auf kaffeenavigator.de

 

Jetzt weitersagen:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone