Nespresso Fortissio Lungo

von

Die meisten Kaffeesorten von Nespresso sind für die Zubereitung von Espressi gedacht. Doch das Sortiment umfasst auch einige Kaffeeröstungen für die Fans von langen Kaffees. Bereits seit längerem im Angebot ist der Fortissio Lungo. Die Kaffeeröstung besteht aus Arabicabohnen aus Mittel- und Südamerika sowie einem kleinen Anteil Robusta. Jetzt im Test, der Nespresso Fortissio Lungo:

Verpackung

Dem Fortissio Lungo hat Nespresso eine Verpackung in der Farbe türkis spendiert. Wie immer, beinhaltet ein Etui 10 Kaffeekapseln. Wie bereits erwähnt, empfiehlt Nespresso den Fortissio zur Zubereitung eines Lungo. Auf der eigenen Intensitätsskala vergibt Nespresso für den Kaffee eine 7 von 12 möglichen Punkten. Wer also auf der Suche ist nach einem milden, lieblichen Frühstückskaffee, darf bereits eine Seite weiter klicken =)

DSC_0515 DSC_0514 DSC_0510 DSC_0508 DSC_0504

Kapsel

Identisch mit der Farbe der Kartonverpackung, ist jeweils auch die Kaffeekapsel gefärbt. Im Gegensatz zu den allermeisten Kapsel-Herstellern sind die Nespresso Kaffeekapseln aus Aluminium. Laut Nespresso können diese zu 100 Prozent wiederverwendet werden. Gemäss Angaben auf der Website von Nespresso, wird zudem auch der Kaffeesatz recycliert, dieser wird beispielsweise als Dünger eingesetzt.

DSC_0532 DSC_0529 DSC_0526 DSC_0523 DSC_0520

Aroma

Der Fortissio Lungo überzeugt mit einer schönen, dicken und bräunlichen Crema. Der Kaffee ist für einen Lungo verhältnismässig sehr kraftvoll, intensiv und stark. Durch den Robustaanteil der Kaffeemischung erhält der Fortissio leicht erdige Noten. Die Säure ist sehr angenehm, die Bitterkeit hingegen eher ausgeprägt. Wer einen starken, deftigen und kraftvollen Lungo sucht, dem kann der Nespresso Fortissio Lungo empfohlen werden. Insbesondere wegen dem Robustaanteil und den bitteren Noten, ist diese Kaffeeröstung aber sicherlich nicht jedermanns Sache.

 DSC_0540 DSC_0541

 Inhalt

Laut den Angaben von Nespresso besteht die Kaffeemischung aus Arabicabohnen aus Mittel- und Südamerika sowie Robusta unbekannter Herkunft.

Wie gefällt dir der Fortissio Lungo? Schreibe uns in die Kommentare am Ende dieses Artikels.

Jetzt weitersagen:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone