Migros Boncampo Espresso Forte

von

Boncampo heisst die Kaffee-Eigenmarke vom Schweizer Grossverteiler Migros. Unter dem Namen Boncampo verkauft der Orange Riese Kaffeebohnen sowie gemahlener Kaffee im unteren Preissegment. Seit einigen Monaten umfasst das Sortiment auch Kaffeekapseln für die Nespresso Maschine. Jetzt im Test: Die Migros Boncampo Kaffeekapseln Espresso Forte:

Verpackung

Die Nespresso-kompatiblen Boncampo Kaffeekapseln sind in einer Art Etui aus Plastik verpackt. Eine Packung beinhaltet zehn Kaffeekapseln, die je rund 5 Gramm gerösteter und gemahlener Kaffee beinhalten. An der Oberseite des Etuis ist eine Art Lasche angebracht, mit der sich die Packung wieder verschliessen lässt. Dies ist wohl auch nötig, denn aus der Packung strömt ein deutlicher Kaffeegeruch, was darauf schliessen lässt, dass die Kapseln nicht luftdicht sind. Hergestellt werden die Boncampo Kaffeekapseln von Delica AG, einem Tochterunternehmen der Migros, die auch die Café Royal Kaffeekapseln herstellen.

Boncampo Kaffeekapselm DSC_0142 DSC_0139 DSC_0137 DSC_0149

Kapsel

Die Boncampo Kaffeekapseln sind aus schwarzem Kunststoff gefertigt und auf der Unterseite mit einer silbernen Folie verschlossen. In unserer Nespresso Kaffeemaschine Modell König Capri, funktionieren die Kapseln ohne Probleme. Beim Schliessen des Bügels ist etwas mehr Kraft nötig als bei den Nespresso Original Kaffeekapseln. Eine Packung Boncampo Espresso Forte kostet im Supermarkt derzeit CHF 2.20, was einem Kapselpreis von 22 Rappen ergibt. Damit sind die Kapseln gut weniger als halb so teuer wie Kaffeekapseln von Nespresso. Verzichtet werden muss aber auf ein Recyclingprogramm. Die kostenlose Entsorgung der verbrauchten Kaffeekapseln wie dies Nespresso anbietet, gibt es bei den Plastikkapseln nicht.

DSC_0160 DSC_0165 DSC_0164 DSC_0180 DSC_0177

Aroma

Laut den Verpackungsangaben handelt es sich beim Boncampo Espresso Forte um eine Mischung aus Arabica- sowie Robustabohnen. Der Hersteller empfiehlt, den Kaffee als Espresso zuzubereiten, was rund 40 Milliliter Wasser sind. Auf dem Espresso hat sich eine ansehnliche, leicht bräunliche Crema gebildet. In der Verkostung zeigt sich die verwendete Kaffeemischung stark geröstet und kräftig. Der Espresso hat eine leichte aber noch angenehme Säure. Im Gaumen zeigen sich leichte Bitternoten, die dem Kaffee ein herb-rauchiges Muster geben. Insgesamt ein ansprechender Espresso mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis.

DSC_0188 DSC_0197 DSC_0205 DSC_0202  DSC_0212

Inhalt

Laut dem Hersteller besteht die Kaffeemischung aus Arabica- und Robustabohnen verschiedener Herkunft (Mittel- und Südamerika, Afrika und Asien).

Wie schmeckt dir der Boncampo Espresso Forte? Schreibe jetzt deinen eigenen Testbericht in die Kommentare.

Jetzt weitersagen:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone