Kaffeekapseln Recycling einmal anders

von

Das kreative Gestalten mit gebrauchten Nespresso Kapseln ist beliebt und findet immer mehr Anhänger. Aus den leeren Aluminium Kaffeekapseln werden Armbänder, Halsketten, Bilder, Deko-Gegenstände usw. gefertigt. Die Möglichkeiten scheinen fast grenzenlos zu sein. Mittlerweile erscheinen sogar Bücher mit Anleitungen und Tipps zum Gestalten.
Häufig recht aufwändig ist die Bereitstellung von genügend leeren Nespresso Kapseln für die Kunstwerke. Die verbrauchten Kaffeekapseln müssen aufgeschnitten, gewaschen und farblich entsprechend sortiert werden. Nicht alle besitzen zudem eine Kapselmaschine aus dem Hause Nespresso.

VAM - Ritec VAM - Ritec VAM - Ritec VAM - Ritec VAM - Ritec

Waschstrasse für gebrauchte Aluminium Kaffeekapseln

Abhilfe schafft hier eine neue Dienstleistung des „Vereins für aktive Arbeitsmarktmassnahmen“, VAM in Düdingen. Die Institution leistet seit 1996 berufliche und soziale Integrationsarbeit. Im Mittelpunkt stehen die Stellensuchenden. Sie arbeiten befristet in einem der Ateliers und werden in der Stellensuche gezielt unterstützt. Die gebrauchten Nespresso Kapseln werden dort gesammelt, gewaschen und anschliessend verpackt. Angeboten werden sowohl farblich sortierte als auch gemischte Kaffeekapseln. Verkauft werden diese Kapseln anschliessend im eigenen Ladenlokal in Säckli à jeweils 20 Stück, zu einem Preis von CHF 1.50. Eine Bestellung ist zudem auch per E-Mail/Telefon und demnächst über den Online-Shop von VAM möglich.

Weitere Informationen auf der Internetseite von VAM: www.vam.ch

Jetzt weitersagen:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone