Kaffeekapseln für die gute, alte Moka

von

Der Kaffeekapsel-Boom ist ungebrochen und die Branche freut sich seit einigen Jahren an jährlichen Wachstumgszahlen im zweistelligen Bereich. Der Trend hin zum Kaffee in fixen, abgepackten Portionen erreicht jetzt sogar die gute, alte Moka Espressokanne. Auch heute ist die im Jahre 1933 vom italienischen Erfinder Alfonso Bialetti entworfene Moka Express in vielen Haushalten anzutreffen. Das Wasser wird mittels Dampfdruck durch den eingefüllten Kaffee gedrückt, als Energiequelle dient die Herdplatte.

Der italienische Kaffeeröster „Caffe Mauro“ hat nun eine Kaffeekapsel entwickelt, die speziell in die Moka Kanne passt. Normalerweise wird loser, gemahlener Kaffee in die Moka eingefüllt. Mit der Kaffeekapsel für die Moka wird dieser Schritt vereinfacht, es muss nur noch die passend portionierte, mit Kaffee gefüllte „Kaffeekapsel“ eingelegt werden:

Die Caffe Mauro Moka-Kapsel passt in die populäre Bialetti Kanne (Grösse: 3 Tassen), sowie in viele weitere Modelle anderer Anbieter. Eine Packung beinhaltet 10 Kaffeekapseln, die pro Füllung 3 Tassen Kaffee ergeben. Caffe Mauro füllt die Moka-Kapseln mit einer 70% Arabica / 30% Robusta Mischung. Eine Packung vertreibt der italienische Kaffeeröster für 4.90 Euro.

Wer hat die Caffe Mauro Kaffeekapseln für die Moka bereits ausprobiert? Schreibe deine Erfahrungen jetzt in die Kommentare, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Jetzt weitersagen:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone