Café Royal macht auf James Bond und lanciert Teekapseln

von

Der Schweizer Detailhändler Migros vertreibt unter dem Markennamen „Café Royal“ Nespresso-kompatible Kaffeekapseln in diversen Ländern. Laut eigenen Angaben ist Café Royal in der Schweiz nach Nespresso mittlerweile die Nummer 2 bei Kaffee, der mit einer Nespresso Maschine zubereitet wurde. Verkauft werden die Kaffeekapsel in Zwischenzeit auch fernab des Heimmarktes, wie beispielsweise in Russland, Neuseeland oder den Cayman Islands. Inspiriert vom grossen Vorbild Nespresso, setzt nun auch Café Royal auf spektakuläre und umtriebige Werbespots. Im Gegensatz zu Nespesso, setzt man nicht primär auf prominente Schauspieler, sondern eher auf actiongeladene Szenen und Coolness.

Mit dem heute lancierten Spot „Café Royal – The Secret Agent in the service of good taste“, startet der Kaffeeröster die erste Ausgabe einer mehrteiligen Saga:

Lancierung von Teekapseln angekündigt

Das bereits recht breite Kaffeesortiment von Café Royal soll zudem um einige Teesorten erweitert werden. Mit diesen Teekapseln lassen sich mit der Nespresso Maschine auch Tees zubereiten. Zum Marktstart werden folgende Sorten lanciert:

  • Café Royal Fruit Tea (Früchtetee)
  • Café Royal Peppermint Tea (Pfefferminztee)
  • Café Royal Ceylon Pekoe Tea (Schwarztee)

Nachverfolgbarkeit des Kaffees

Zum Start der neuen Werbekampagne, hat sich Café Royal auch einen neuen Webauftritt gegönnt. Auf der Website kann neu abgefragt werden, von welcher Farm der Kaffee stammt, der in den gekauften Kaffeekapseln steckt. Dazu muss die Nummer des Barcodes und die Chargennummer eingegeben werden. Wir machen den Check mit einer Packung Café Royal Ethiopia. Stammt der Kaffee auch wirklich aus Äthiopien? Nach Eingabe der Daten werden wir darüber informiert, dass der Kaffee tatsächlich aus Äthiopien, genauer aus der Stadt Addis Ababa von der Kaffeeplantage „Coffee Plantation Development Enterprise“ stammt:

cafe_royal_ethiopia

Jetzt weitersagen:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone