Aldi Expressi Cappuccino

von

Aldi Expressi heisst das Kapselsystem des deutschen Discounters. Aldi Süd hat Expressi Ende 2013 lanciert und will vor allem durch einen tiefen Kapselpreis Kunden von anderen Kapselsystemen wie Nespresso oder Tassimo zum Umstieg bewegen. Neben Kaffee (Espresso und Lungo Sorten), sowie Milchmischgetränken wie Kakao oder Chai Latte, findet sich im Sortiment auch einen Cappuccino. Wie gut schmeckt der Cappuccino aus der Aldi Expressi Kapselmaschine? Wir machen den Test:

Verpackung

Das ganze Sortiment der Aldi Kapseln kommt in einem einheitlichen Design daher. Einzig die Farbe der Verpackung sowie der Kapsel wechselt jeweils bei jeder Sorte. In einer Packung befinden sich jeweils 16 Getränkekapseln, mit denen normalerweise auch 16 Getränke zubereitet werden können. Beim Cappuccino ist dies aber nicht der Fall. Für eine Zubereitung sind jeweils eine Espressokapsel sowie eine Milchkapsel nötig. Somit können mit einer Packung Expressi Cappuccino nur 8 Getränke zubereitet werden. Dies ergibt natürlich auch mehr Abfall und die Kosten des Cappuccino sind im Vergleich zu den anderen Expressi Getränken doppelt so hoch (40 Cent).

Aldi Expressi Cappuccino DSC_0421 DSC_0424 DSC_0427 DSC_0429

Kapsel

Die Aldi Expressi Kapseln basieren auf dem K-fee Kapselsystem, das von der gleichnamigen Firma in Deutschland hergestellt wird. Wie bereits erwähnt, sind für die Zubereitung des Expressi Cappuccino zwei Kapseln nötig. Zuerst wird die Milchkapsel eingelegt und mittels der grossen Taste zubereitet. In der Milchkapsel befindet sich Milchpulver, dass während des Brühvorgangs in der Maschine mit heissem Wasser angerührt wird. Die zweite Kapsel wird im Anschluss mit dem Programm „kleine Taste“ zubereitet. In dieser Getränkekapsel befindet sich die Espressomischung.

DSC_0432 DSC_0448 DSC_0445 DSC_0440 DSC_0434

Aroma

Jetzt die Degustation: Wie gut ist der Expressi Cappuccino? Auf der Oberseite hat sich eine leichte Schaumkrone gebildet. Der Milchschaum ist aber nicht annähernd vergleichbar mit einem Schaum aus dem eigenen Milchschäumer oder aus dem Restaurant. Zudem ist der Milchschaum des Aldi Cappuccino nicht weiss, sondern leicht braun. Ein Blick auf die Verpackungsangaben ergibt, dass der Milchkapsel brauner Zucker beigemengt wurde, was die bräunliche Farbe wohl erklärt. Dies ist aber bereits Anlass zum nächsten Kritikpunkt: Der Cappuccino ist bereits deutlich gesüsst. Dies ist aus unserer Sicht ein Nachteil, da nicht alle Kaffeetrinker gleich viel Süsse in ihrem Getränk mögen.
Geschmacklich ist der Cappuccino nicht sehr spektakulär. Die Milch wirkt durch die Zubereitung aus Milchpulver eher künstlich. Zur verwendeten Kaffeeröstung kann nicht viel gesagt werden, da die Kaffeenoten in der Süsse und der Milch etwas untergehen. Alles in allem kann uns der Aldi Cappuccino nicht recht überzeugen. Im Direktvergleich zu einem Cappuccino aus dem Restaurant, der mit frischer Milch und einem richtigen Schäumer zubereitet wurde, liegen Welten. Nur wer gerne Instantgetränke trinkt, von Milch aus Milchpulver nicht zurückschrekt und den Cappuccino gerne recht süss mag, dem kann das Expressi Getränk empfohlen werden.

DSC_0470 DSC_0467 DSC_0464 DSC_0460 DSC_0456

 Inhalt

Laut den Verpackungsangaben besteht die Kaffeekapsel ausschliesslich aus nicht näher deklariertem Röstkaffee. Die Milchkapsel besteht aus Vollmilchpulver, brauner Zucker sowie Salz.

Magst du den Expressi Cappuccino? Gib deine Meinung ab und schreibe in das untenstehende Kommentarfeld.

Jetzt weitersagen:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone